Besucht uns im digitalen Keller und geht mit uns auf die Grea 2021! Wir laden Euch ein am 17. April 2021 mit unseren Freunden Heidi und Christoph Bauer sowie dem Weinakademiker Hannes Hackl online Weine zu verkosten. Wir werden gemeinsam Unterschiede, Besonderheiten und Philosphien der beiden Weinbaubetriebe herausschmecken. Der digitale Kellerraum steht Euch nach Voranmeldung offen.

Pölz Helmut +12. März 2021

Wir durften viele Jahre gemeinsam mit unserem Vater und Opa  Helmut Pölz verbringen. Er war ein Vorbild für Vieles. Im Satz "Des kriagn ma schau" zeigte er immer seine Zuversicht, dass alles zu schaffen sei. Danke!

Die 2020er Weine sind abgefüllt. Mehr über unser vergangenes und kommendes Weinjahr im aktuellen Weinbauernblattl. Ihr könnt die Weine gegen Voranmeldung unter Beachtung aller....... oder ihr nehmt bei einem unserer nächsten Online-Weinverkostungstermine teil.

 

Gerne möchten wir Euch auf diesem Wege mit dem neuen Jahrgang vertraut machen. Wir senden Euch Kostproben zu. Diese werden an vorher festgelegten Terminen per Online-Konferenz verkostet und gemeinsam mit dem Weinbauern Werner Pölz und dem Weinakademiker Hannes Hackl besprochen.

Jänner 2021

Rebschnitt....2020 begonnen, 2021 gehts weiter

Dezember 2020

Ein wenig ausrasten und durchschnaufen. Schöne Zeit uns allen!

die Weine reifen

Während die Jung-Weine nach der Sturm und Drang Zeit ein wenig zur Ruhe kommen, beginnt in den Weingärten die Vorbereitung fürs nächste Jahr. Die Rebstöcke des "unteren Föd" werden nach 40 Jahren erneuert.

 

Weinlese - Tag x Lesahau

Am Sonntag, 11.Oktober haben wir die Weinlese beendet. Überglücklich. Es stürmt und gluckst im Keller. Ziemlicher Duftwirrwarr im Presshaus. Das lässt Gutes erwarten

 

Weinlese - Tag 3 PRESSAMPEL auf rot

Frühmorgens um 4:00 Uhr ist die Lesemaschine noch im [kiraweat] aktiv gewesen. Die Veltliner Trauben sind gepresst und jetzt steht die PRESS - AMPEL auf rot - aber aufgrund des Regens.

 

Weinlese - Tag 2

Die Veltliner im [17-lea] und im [g´schpetl] wurden heute gelesen und gepresst. Die im Juli vom Hagel angeschlagenen Trauben wurden vorher entfernt und somit war das Lesegut sehr schön.

 

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten und statistische Daten zu erheben. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen